Veranstalter ruft „Urgesteine“ auf, beim Jubiläumsabend mitzumachen.


Göülen Zöppkesmaart

1969 gestartet ist es 2018 längst Tradition: Das solingerichste Straßenfest, die drei tollen Tage in der Innenstadt. Zöppkesmarkt verbindet in Solingen jung und alt, Spaß an d’r Freud’ gesellt sich zu guten Taten, ebensolcher Laune und jede Menge Plunder.

 

Die Veranstalter (Solinger „Brauchtums-Verein“), will das Fünfzigste mit denen feiern, die schon immer, schon lange, „seit ewig“ mit voller Begeisterung dabei sind. Am Auftakt-Freitag, 7. September, gibt es die "Parade der aulen Zöppker“.

Aufgerufen, sich anzumelden und mitzumachen, sind alle, die bei oder nach der Gründung oder schon seit langem  dabei waren oder sogar noch sind: Trödler, damalige „Miss Zöpfchen“, Musiker/Bands/Sänger, (Reste von) Spaßgruppen oder Zeitzeugen, die von damals erzählen können. Also alle, für die der Zöppkesmarkt eine lange und schöne Erinnerung ist.


Auf der Bühne am Neumarkt werden sie zu sehen und zu hören sein. Ein Geheimnis vorweg verraten: Martin Gerschwitz, Solinger Musiker-Legende, sucht jede Menge Kumpels von damals, die mit ihm Oldies singen und bringen, bis der Schmalztopf überquillt. Wer Lust und Mut hat ist eingeladen, sich anzumelden, per Internet www.zoeppi.de.

Die „Parade der aulen Zöppker“ soll zeigen, dass der Solinger Zöppkesmarkt nichts von seinem Schwung verloren hat. Und es soll ein Dankeschön sein an alle, die dem Markt treu geblieben sind und ihn so zur Tradition machten.

 


Zum Mitmachen hier anmelden:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.