Zöppkesmarkt 2018

Freitag, 7. bis Sonntag, 9. September 2018


Die Stadt Solingen schreibt den Zöppkesmarkt – eine Traditionsveranstaltung – jeweils für 5 Durchführungsjahre aus. 2013 erhielt der "Verein zur Förderung des traditionellen Solinger Brauchtums e.V." aufgrund eingereichter Bewerbung den Zuschlag – turnusgemäß befristet bis 2017.

Nun läuft eine neue Ausschreibung für die Jahre 2018–2022. Daran wird sich der bisherige Ausrichter beteiligen. Inwieweit andere potentielle Veranstalter Bewerbungen einreichen, entzieht sich unserer Kenntnis. 

Die Vergabe wird nach jetzigem Informationsstand ca. November 2017 stattfinden. Bis dahin ist alles "in der Schwebe".


Vormerkung

Um denjenigen, die auch 2018 (wieder) mitmachen wollen, die Chance zu geben, dies frühzeitig mitzuteilen, haben wir hier eine Vormerkung eingerichtet. 

Sollten andere Veranstalter als der bisherige Ausrichter (Inhaber dieser Domain, auf der Sie sich befinden) zum Zuge kommen, werden die Vormerkungen aus Gründen der Fairness an diesen als Datensatz/-Liste weitergegeben. Damit erklären Sie sich in der Vormerkung einverstanden. 

Die Vormerkung ist keine verbindliche Anmeldung. Die Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen und Preise können erst nach der Vergabe der Ausrichte-Lizenz durch die Stadt Solingen für 2018 konkretisiert werden.



Die Vergabe der Lizenz zur Durchführung des Zöppkesmarktes ist mit Pflichten für den Veranstalter verbunden, zu denen auch die besonders kostenintensiven Bereiche Sicherheit und Reinigung gehören. Da derzeit die damit zusammenhängenden Kosten und Gebühren nicht sicher und abschließend einzuschätzen sind, kann es möglich sein, dass sowohl einzelne Bestimmungen der bisherigen AGBs wie auch die Teilnahmepreise oder Kautionen geändert werden. Aus diesem Grunde stellt die Vormerkung weder eine verbindliche Anmeldung dar noch wird durch die Eingabe der Daten die Annahme der Bewerbung rechtsverbindlich. 
Sie können daher mit einer Anmeldung natürlich auch warten, bis alle Details geklärt und veröffentlicht sind. 
Doch sollten wir ("Brauchtums-Verein") weitermachen, so gilt wie bisher, "wer zuerst kommt, mahlt zuerst" (was vor allem für Wunsch- und Stammplätze betrifft).

Sollte ein anderer Ausrichter zum Zuge kommen, so können wir an dieser Stelle natürlich nichts über dessen Geschäftsbedingungen wissen.